Am 14. September 2021 fand nach längerer Pause wieder eine Mitgliederversammlung statt. Der Vorsitzende Diethelm Boldt begrüßte 32 anwesende Mitglieder und gab einen Rückblick über die Zeit seit der letzten Mitgliederversammlung  vor Ausbruch der Corona Pandemie. Trotz vieler Einschränkungen konnte der Verein dennoch für die Senioren*innen in Filderstadt aktiv werden. Insbesondere das SUSEmobil konnte Impffahrten durchführen und mit jeweils nur einem Fahrgast auch Einkaufstouren unternehmen. Das war für die Organisatoren und Fahrer eine ganz besondere Belastung und dafür wurde Herrn Praxl und seiner Fahrercrew sehr herzlich gedankt. Der bekannte Filderstädter Entertainer Wolfgang Selje konnte vom Verein gewonnen werden, um in den Senioreneinrichtungen Nachmittagsauftritte mit Gesang abzuhalten, was dort eine sehr willkommene Abwechslung war. Die Kassenprüfer bestätigten die sorgfältige und korrekte Führung der Kasse durch die Schatzmeisterin und im Anschluss daran wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Im Nachgang zur letzten Mitgliederversammlung vom 05. Februar 2020 wurde die Namensänderung des Vereins von den anwesenden Mitgliedern einstimmig angenommen. Das Logo mit dem neunen Namen ” Aktiv für Senioren in Filderstadt e.V.” darf nun offiziell benutzt werden. Als zusätzlicher stellvertretender Vorsitzender wurde Herr Bürgermeister Jens Theobaldt neu in den Vorstand des Vereins gewählt. Er tritt damit die Nachfolge von Frau Susanne Schreiber an, die diese Position durch einen beruflich bedingten Umzug aufgeben musste. Der Vorsitzende stellte anschließend den Haushaltsplan für das Jahr 2021 vor, der ein Budget von 30.000 Euro vorsieht. Neben dem SUSEmobil werden die Filderstädter Senioreneinrichtungen damit bei der Clowntherapie, der Musiktherapie, der Maltherapie und der Palliativpflege unterstützt. Darüber hinaus unterstützt der Verein die B.U.S Aktivtitäten in Bernhausen, Harthausen und Plattenhardt. Als Ausblick wurde vom Vorsitzenden die Wiederaufnahme des beliebten Sommerausflugsprogramms für das nächste Jahr in Aussicht gestellt. Zum Abschluss bedankte sich der Vorsitzende bei allen Spendern und Sponsoren sowie den ehrenamtlich Aktiven, weil ohne deren Engagement der Verein seine Aufgaben nicht erfüllen könnte.